Maryland is for crabs - Ein Wochenende am Strand

Sunday, January 25, 2015

Es wurde mal wieder Zeit für ein bisschen Strand Urlaub. Natürlich ist es im Sommer wärmer, aber so hat man wenigstens den Strand fast ganz für sich alleine :) Die Ruhe die in der ganzen Stadt herrscht wirkt fast schon gespenstisch. Beim letzten Besuch war es da doch schon noch etwas voller. Das einzige was etwas nervt ist, dass natürlich nicht alle Restaurants offen haben. Aber dadurch dass am Montag Martin Luther King Day war, hatten mehr Bars und Restaurants offen. Wir haben uns dann letztendlich doch wieder für den Klassiker Dead Freddies entschieden. Wenn es euch mal nach Ocean City (in Maryland nicht New Jersey) verschlägt, geht auf jeden Fall dort essen! Sie haben die besten Crab Cakes und Nudelgerichte. Wir hatten Glück, dass sie an dem Wochenende nicht geschlossen hatten. Die Kellnerin erzählte uns nämlich, dass die Geschäftsführung die komplette Belegschaft zu einer 5-tägigen Bahamas Cruise in der kommenden Woche eingeladen hat! All Inclusive! Und das machen sie wohl jedes Jahr. Wo kann ich mich auf eine Stelle bewerben? ;)
Aber dieses Mal konnte ich mir den Besuch bei Candy Kitchen natürlich nicht entgehen lassen! Jedes Mal würde ich am liebsten so viel Süßigkeiten kaufen, aber schon allein beim Preis wird mir etwas schlecht :P Also ist es dann nur bei Minttrüffeln und sauren Wassermelonen geblieben. Der Preis für beides lag bei fast $15. Ja, es ist sehr teuer. Aber es schmeckt auch einfach sooo gut! Und sie bereiten immer alles frisch vor.
Ansonsten war es ein ruhiges Wochenende den wir vor dem Fernseher verbracht haben, da es am Sonntag den ganzen Tag richtig geschüttet hat und wir gar nicht raus wollten. Am Montagabend konnten wir aber noch mal einen wunderschönen pinken Sonnenuntergang erleben :)
Und sonst passiert derzeit nicht viel. Ich muss die nächsten zwei Wochen nur 10 Stunden pro Woche arbeiten. Ich würde gerne auf meine vollen 20 Stunden kommen damit ich auch mehr Geld habe, aber so ist das eben mit Aushilfsjobs und im Moment ist nicht mehr so viel los im Laden. Es ist vielleicht auch besser so, da bald 3 Essays und die ersten Tests anstehen. Das Studenten Leben hat mich also wieder komplett im Bann.


















Das zweite Semester beginnt

Friday, January 16, 2015


Und schon ist die erste Vorlesungs Woche vorbei. Der Anfang der Woche ist sehr schnell rumgegangen, da ich am Montag 10 Stunden und am Mittwoch nochmal 7 Stunden gearbeitet habe. Ihr könnt euch ja sicher vorstellen, wie voll der Buchladen in den ersten Tagen nach den Winterferien war. Ich werde nie verstehen, warum die Leute immer bis zum letzten Moment warten müssen um ihre Bücher zu kaufen… Aber egal, da musste ich dann leider durch ;) Ich stand die meiste Zeit an der Kasse und die Zeit verging wie im Flug. Am Samstag davor ist unser System für das Ausleihen von Büchern ausgefallen und somit mussten wir mit dem ein oder anderen genervten Kunden umgehen. Aber die meisten waren verständnisvoll, immerhin können wir ja nun wirklich nichts dafür wenn das System ausfällt (es betraf ALLE Barnes & Noble Läden landesweit). Wir gaben ihnen dann die Wahl entweder die Bücher zu kaufen und am Montag als Leihbuch umschreiben zu lassen oder eben einfach nichts zu kaufen und am Montag wiederzukommen. Viele wollten daraufhin die Bücher zurücklegen lassen, was wir aber leider nicht machen dürfen. Also gab es dann noch mehr genervte Kunden und wir waren alle froh, als wir den Laden am Abend schließen konnten :D Aufgrund des ganzen Chaos am Samstag war es also doppelt so stressig am Montag.
Bisher habe ich einen guten Eindruck von meinen Professoren. Mathe und Bio sind ja bekanntlich nicht so mein Thema, aber da muss ich jetzt irgendwie durch. Meinen Englisch Kurs habe ich dieses Mal als Hybrid Kurs gewählt, d.h. ich habe nur einmal die Woche Unterricht im Klassenraum und den Rest muss ich zu Hause am Computer erarbeiten. Bisher glaube ich, dass es eine gute Idee war. Mal sehen, wie lange ich mich regelmäßig motivieren kann um mitzukommen :D
Aber jetzt habe ich erstmal verlängertes Wochenende, da am Montag Feiertag ist. Und morgen fahre ich endlich wieder nach Ocean City :) Auch wenn es super kalt ist freue ich mich wieder den Strand zu sehen!
Achja und da bei Bath & Body Works mal wieder Sale war, habe ich direkt wieder meine Lieblings Body Creams (Sweet Pea und Warm Vanilla Sugar) und Kerze (Peach Bellini) gekauft :) Die Kerze war um 55% reduziert, was mich sehr gefreut hat. Ich liebe die Kerzen sehr, da der Geruch sehr intensiv ist und sie auch lange brennen, aber der Normalpreis von 22.50$ ist schon etwas happig.



I got the job!

Wednesday, January 07, 2015

Endlich! Ich habe die Steller als Bookseller bekommen und ich fange direkt morgen an zu arbeiten :) Aber erst einmal der Reihe nach. Ich hatte am Freitag einfach noch mal die Nummer des Bookstores angerufen. Ich dachte mir, dass sicher ein paar Leute im Büro sitzen und ich hatte Glück. Ich habe dann direkt einen Termin für Montagmorgen vereinbart. Das Bewerbungsgespräch an sich war ganz locker. Wir sind kurz meinen Lebenslauf und meine vorherigen Arbeitserfahrungen durchgegangen und dann wurden die Standard Sachen abgefragt: „Was sind deine Stärken?“ – „Warum passt gerade du gut in unser Team?“ – „Wie gehst du mit Problemen auf der Arbeit um?“ Ich war mega nervös, auch wenn es sich nur um eine einfache Aushilfsstelle handelt. Und mein letztes richtiges Bewerbungsgespräch hatte ich 2009 :D Am Ende hat mir die Vorgesetzte dann gesagt, dass eigentlich nichts dagegen spricht mich einzustellen, das letzte Wort aber immer noch ihr Boss hat. Ich würde bis Ende der Woche von einer Entscheidung hören. Ich bin also mit einem guten Gefühl nach Hause gefahren und habe noch am selben Nachmittag einen Anruf bekommen. Die Frau am Telefon meinte zu mir, dass ich doch bitte noch einmal vorbei kommen soll um meine ganzen Visums Sachen und meine Social Security Card vorbeizubringen. Daraufhin war ich ganz perplex: „Moment, also bin ich eingestellt?“ – „Oh. Ja. Hat man Ihnen das nicht direkt gesagt?“ Hm nein, aber ich habe mich natürlich gefreut :) Endlich wieder Geld verdienen und nicht nur vom gesparten leben! Gestern habe ich dann Papierkram zum Ausfüllen erhalten und ich musste noch einen Antrag zum International Student Advisor bringen. Er muss bestätigen, dass ich derzeit in good standing bin, also meine Visums Auflagen erfülle.
Und morgen geht’s also schon um 8 Uhr morgens los. Ich bin sehr gespannt, aber auch etwas nervös. Es sollte an sich keine schwere Arbeit sein, aber der erste Tag an einem neuen Arbeitsplatz ist doch immer etwas aufregend. Und am Montag geht dann auch wieder die Uni los. Wie ich das vermisst habe! ;)

Frohes Neues Jahr!

Thursday, January 01, 2015

Ich wünsche euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr. Ich hoffe, ihr habt es krachen lassen und seid gut reingerutscht :) Wir waren gestern am National Harbor in einer Bar und haben uns anschließend das Feuerwerk auf der anderen Seite des Potomac Rivers angeschaut. In DC gibt es kein Feuerwerk zu Silvester, deshalb konnten wir nur das in Alexandria sehen. Es war aber trotzdem schön und vor allem kalt! Heute werde ich traditionsgemäß faul im Bett rumliegen und den ganzen Tag Friends schauen, denn endlich wurde die komplette Serie auf Netflix online gestellt. Yippie!

Ich habe außerdem gestern Mittag einen Anruf vom Campus Bookstore erhalten. Mein Handy war aber auf lautlos und ich habe den Anruf natürlich nicht gehört :( Ich hatte mich dort vor drei Wochen beworben und es ist im Moment die einzige offene Stelle für Studenten. Also genauer gesagt meine einzige Chance auf einen Job derzeit, da ich als internationaler Student ja nur auf dem Campus arbeiten darf. Der Manager möchte mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen und bat um Rückruf. Als ich aber zurück gerufen habe lief nur ein Band mit der Info, dass der Bookstore bis kommenden Montag geschlossen ist. Ich hoffe, es ist nicht zu spät wenn ich Montag Morgen anrufe. Mir wurde nämlich gesagt, dass die Bookstore Manager ganz kurz bevor sie jemanden brauchen anrufen um Vorstellungsgespräche noch am selben Tag durchzuführen und die Leute quasi direkt nach dem Vorstellungsgespräch einstellen. Drückt mir die Daumen!






Travelbook